Gemeinde Limbach

Seitenbereiche

Kontrast:

Schriftgröße:

Schriftgre

Seiteninhalt

Spatenstich für neues Feuerwehrgerätehaus

Bei herrlichem Wetter fand der Spatenstich für das neue Feuerwehrgerätehaus in Limbach statt.
Der Abteilungskommandant der Limbacher Feuerwehr, Josef Bangert konnte neben
Kommandant Karl Wendel, den Abteilungskommandanten und seinen
Feuerwehrkameraden auch den Gemeinderat sowie eine stattliche Zahl von
Ehrengästen begrüßen. Auch Bürgermeister a. D. Bruno Stipp ließ es sich nicht
nehmen, am Spatenstich teilzunehmen. Josef Bangert ging in seiner Begrüßung
kurz auf die Mängel am bisherigen Standort ein. Daran knüpfte dann
Bürgermeister Thorsten Weber an, der die Notwendigkeit des Neubaus zur Stärkung
der Stützpunktwehr in Limbach hervorhob. Er dankte in diesem Zusammenhang auch
allen sieben Abteilungswehren für ihren vorbildlichen, ehrenamtlichen Dienst.
Die Neubaukosten liegen insgesamt bei 1,9 Mio. Euro und müssen aus Sicht des
Bürgermeisters, angesichts des Schulhausbaus als weiteres Großprojekt,
möglichst auch eingehalten werden. Angesichts der Hochkonjunktur am Bau könne
es aber durchaus zu negativen Überraschungen bei den Ausschreibungsergebnissen
kommen. Sehr dankbar sei man für die Unterstützung vom Land, das sich über
verschiedene Fördertöpfe mit 715.000 € an den Kosten beteilige. Mit dem Wunsch
an einen reibungslosen und vor allem unfallfreien Bauablauf übergab er an den
Bundestagsabgeordneten Alois Gerig (CDU). Aus dessen Sicht sei der Bau
notwendig und überfällig. Auch er lobte den großen Einsatz der ehrenamtlichen
Feuerwehr zum Schutz von Leben und Eigentum. Was nütze alle Technik, wenn es
keine Menschen gäbe, die sie auch anwenden können und sich regelmäßig
fortbilden. Landrat Dr. Achim Brötel zeigte in seinem Grußwort auf, dass der
Anteil der 134 Feuerwehrangehörigen in allen Abteilungswehren bezogen auf die
Gesamtbevölkerung kreisweit mit gut 3 Prozent einer der besten Werte sei. Nicht
die Feuerwehr kriege hier im Übrigen ein neues Gerätehaus, sondern die gesamte
Bevölkerung bekäme ein wichtiges, nicht zu unterschätzendes Stück persönliche
Sicherheit. Das Schlusswort gehörte dem Architekten Bernhard Bangert, der den
Neubau aus Sicht des Architekten beleuchtete. So entstünde ein modernes, den
heutigen Anforderungen gerecht werdendes Feuerwehrgerätehaus, mit dem auch der
immer größer werdende Schulungsbedarf räumlich genauso abgedeckt werden könne,
wie die unverzichtbare Nachwuchsarbeit in der Jugendfeuerwehr. Ein neuer
Blickfang am Ortseingang von Muckental kommend, entstünde.

Weitere Informationen

Kontakt

Gemeinde Limbach
Muckentaler Straße 9
74838 Limbach
Fon: 06287 9200-0
Fax: 06287 9200-28
E-Mail schreiben

Öffnungs- zeiten

Montag bis Freitag
08.00 Uhr bis 12:00 Uhr
Mittwoch
14:00 Uhr bis 18:00 Uhr