Seite drucken
Limbach (Druckversion)

Bebauungsplan „Kurzzeitpflege“

Aufstellung des Bebauungsplanes „Kurzzeitpflege“, Ortsteil Heidersbach mit FNP-Änderung im Parallelverfahren

Der Gemeinderat der Gemeinde Limbach hat am 06. Mai 2019 in öffentlicher Sitzung aufgrund von § 2 Abs. 1 BauGB beschlossen, den Bebauungsplan „Kurzzeitpflege“ aufzustellen und eine frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 3 Abs. 1 BauGB durchzuführen.

 

Für den Planbereich ist das Plankonzept in der Fassung vom 09.05.2019 maßgebend.

 

Das Plangebiet befindet sich im Ortsteil Heidersbach, am südlichen Ortsrand, westlich der B27. Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes umfasst die folgenden Flurstücke ganz oder teilweise: 97, 98, 99, 99/1, 100, 102 und 109-Teil. Die Größe des Plangebiets beträgt ca. 5.240 m². Das Plangebiet besteht bisher aus Wiesen mit vereinzeltem Baum- und Gehölzbestand.

 

Das Plangebiet wird begrenzt

im Norden:    durch die Kirche St. Wendelin und die Straße „Mühlweg“

im Osten:       durch die B27 sowie das Sportgelände des VfB Heidersbach

im Süden:     durch Wiesen- und Ackerflächen.

im Westen:    durch bestehende Wohnbebauung.

 

Maßgebend für die Abgrenzung ist der nachfolgende unmaßstäbliche Lageplan:

Lageplan

Ziele und Zwecke der Planung

Aufgrund der hohen Nachfrage nach Kurzzeitpflegplätzen, die nach Aussage des Ministeriums für Soziales und Integration Baden-Württemberg in Zukunft noch weiter steigen wird, ist die Ausweisung entsprechender Einrichtungen für Kurzzeitpflege notwendig. Der Caritasverband für den Neckar-Odenwald-Kreis beabsichtigt deshalb ein Modellprojekt hierfür zu realisieren.

 

Der Planstandort ist aufgrund der zentralen Lage der Ortschaft Heidersbach im Neckar-Odenwald-Kreis und an der B27 besonders geeignet, um dort eine Kurzzeitpflegeeinrichtung zur therapeutischen und rehabilitativen Nachsorge im Anschluss an Krankenhausbehandlungen sowie zur Unterstützung und Entlastung pflegender Angehöriger in der häuslichen Pflege zu errichten.

 

Hierzu soll am südlichen Ortsrand von Heidersbach ein eingeschossiges Gebäude mit 18 Pflegeplätzen errichtet werden.

 

Im Zusammenhang mit der Vorhabensumsetzung kann zudem der südliche Ortseingang von Heidersbach neu gestaltet werden.

 

Die Ausweisung des Plangebiets erfolgt als Sondergebiet „Kurzzeitpflege“. Es werden ausschließlich die Nutzung einer solitären Kurzzeitpflege einschließlich zugeordneter medizinischer, therapeutischer, betriebstechnischer Ergänzungs- und Nebeneinrichtungen sowie eine Cafeteria für zulässig erklärt.

 

Zur Ermittlung der voraussichtlichen erheblichen Umweltauswirkungen der Planung ist gemäß § 2 Abs. 4 BauGB noch eine Umweltprüfung durchzuführen und diese in einem Umweltbericht zu beschreiben und zu bewerten. Der Umweltbericht wird nach Festlegung des Umfangs und Detaillierungsgrades der Umweltprüfung im weiteren Verfahren noch ausgearbeitet und vorgelegt.

 

Der Flächennutzungsplan wird entsprechend dem Bebauungsplan im Parallelverfahren nach § 8 Abs. 3 BauGB geändert.

 

 

Frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung

Gelegenheit zu Äußerungen und zur Erörterung der Planung besteht in der Zeit vom 28. Mai 2019 bis 02. Juli 2019 beim Bürgermeisteramt Limbach, Hauptamt, EG, Zimmer Nr. 1, Muckentaler Str. 9, 74838 Limbach, während der üblichen Öffnungszeiten:

 

Montags                      von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr

Di, Do und Fr              von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr´

Mittwochs                    von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

 

Die Planunterlagen sowie die Bekanntmachung werden gemäß § 4a Abs. 4 BauGB im Zeitraum der Offenlegung zudem auf der Homepage der Gemeinde Limbach (Odenwald) unter www.limbach.de Rubrik: Rathaus & Service / Öffentliche Bekanntmachungen veröffentlicht.

 

Limbach, den 17. Mai 2019

  

Thorsten Weber

Bürgermeister

 

 

http://www.limbach.de/index.php?id=315