Gemeinde Limbach

Seitenbereiche

Kontrast:

Schriftgröße:

Schriftgr��e

Seiteninhalt

Umfangreiche Ausbildungen bei der Limbacher Wehr

Auch wenn die aktuelle Virussituation den Übungsbetrieb wieder einschränkt, konnten Kommandant Karl Wendel, der stellvertretende Kommandant und Limbacher Abteilungskommandant Josef Bangert sowie Bürgermeister Thorsten Weber einer Reihe von Feuerwehrleuten der Abteilung Limbach zu ihren bestandenen Ausbildungen in diesem, auch für die Freiwilligen Feuerwehren nicht ganz einfachen Jahr gratulieren. Die Ausbildung zum Truppmann I haben Tim Amann, Skylar Dormuth, Alexander Schiller und Jan Strunze erfolgreich abgeschlossen. Die Kameraden Marc Gramlich und Lars Wiedorfer legten erfolgreich die Atemschutzstrecke zurück und bestanden die Prüfung mit Bravour. Schließlich konnten Tobias Lohrum und Sebastian Schulz den Lehrgang zum Maschinisten mit Erfolg abschließen. Bürgermeister und Feuerwehrführung dankten allen für ihre Bereitschaft, sich im Rahmen ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit bei der Freiwilligen Feuerwehr weiter fort- und weiterzubilden. „Gerade für hoffentlich seltene Einsatzfälle ist es wichtig, eine schlag- und leistungskräftige Feuerwehr gerade bei der Stützpunktwehr hier in Limbach zu haben. Dazu gehören insbesondere regelmäßige Ausbildungen“, sagte Weber in seinen Dankesworten im neuen Limbacher Feuerwehrhaus. „Wir sind hier mit hochmotivierten Feuerwehrangehörigen auf einem guten Weg“, zeigte sich der Kommandant abschließend überzeugt.

Das Bild zeigt die Geehrten zusammen mit Herrn Bürgermeister Thorsten Weber (fünfter von rechts), Kommandant Karl Wendel (erster von rechts) und Abteilungskommandant Josef Bangert (dritter von rechts)

Balsbacher Abteilungswehr auch in schwierigen Zeiten hochmotiviert

Das Jahr 2020 wird auch für die Freiwillige Feuerwehr der Limbacher Abteilungswehr Balsbach als ein besonderes Jahr in Erinnerung bleiben. Das Covid-19-Virus erforderte besondere und ständige Vorsicht, Übungen fielen reihenweise aus, mit dem Brand am Gasthaus „Engel“ gab es ein besonderes, wahrlich verzichtbares Brandereignis und in der kommenden Gemeinderatssitzung am 9. Dezember soll mit der Vergabe für ein Mittleres Löschfahrzeug (MLF) eine wichtige Entscheidung für die Abteilungswehr fallen. Die motivierten Feuerwehrleute ließen sich von diesen Widrigkeiten allerdings nicht abhalten und absolvierten zwischen den Lockdowns erfolgreich wichtige Lehrgänge auf Kreisebene. Am Lehrgang „Maschinisten für Löschfahrzeuge“ vom 14. September bis 17. Oktober in Osterburken nahmen Christian Allabar, Patrick Eppel, Simon Sanns und Sven Schäfer erfolgreich teil.

Den anspruchsvollen Lehrgang „Atemschutzgeräteträger“ absolvierten vom 15. bis 24. Oktober in Buchen ebenfalls erfolgreich die Feuerwehrkameraden Raphael Hemberger und Michael Kaiser.

Bürgermeister Thorsten Weber, Kommandant Karl Wendel und Abteilungskommandant Christian Allabar übermittelten den erfolgreichen Lehrgangsteilnehmern ihre herzlichsten Glückwünsche. „Auch die Balsbacher Abteilungswehr zeigt eine sehr hohe Bereitschaft sich fort- und weiterzubilden. Das neue MLF kann kommen und wird auf eine hochmotivierte Mannschaft treffen“, zeigten sich alle Drei überzeugt.

Weitere Informationen