Gemeinde Limbach

Seitenbereiche

Kontrast:

Schriftgröße:

Schriftgr��e

Seiteninhalt

Offenlegung des Bebauungsplanentwurfes „Haasenäcker-Gewerbegebiet II – 6. Änderung“ - Änderung im vereinfachten Verfahren nach § 13 BauGB im Bereich des Flst.Nr. 353

Der Gemeinderat der Gemeinde Limbach hat in öffentlicher Sitzung am 28.06.2021 den Entwurf des Bebauungsplans „Haasenäcker-Gewerbegebiet II – 6. Änderung“ im Ortsteil Limbach mit Datum vom 14.06.2021 gebilligt und die öffentliche Auslegung nach § 3 Abs. 2 BauGB beschlossen.

Maßgebend für den Geltungsbereich ist der nachfolgende unmaßstäbliche Lageplan:

Ziel und Zweck der Planung
Die Gemeinde Limbach kann den gewerblichen Bauplatz auf dem Flst.Nr. 353 zurückerwerben und möchte ihn für den Erwerb durch kleinere Gewerbebetriebe und für deren spätere Erweiterungsmöglichkeiten neu gliedern. Das Vorhaben der Gemeinde macht dabei eine Änderung des bisher gültigen Bebauungsplans erforderlich.
Die Bebauungsplanänderung soll die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Schaffung kleinerer gewerblicher Grundstücke für den örtlichen Bedarf ermöglichen. Durch die Änderung des Bebauungsplans werden die Ansiedlung und Erweiterung örtlicher Gewerbebetriebe unterstützt. Dies stärkt und sichert auch in Zukunft den Standort des Gewerbegebietes in Limbach.

Die Aufstellung des Bebauungsplanes erfolgt im vereinfachten Verfahren gemäß § 13 BauGB. Von der  Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB und vom Umweltbericht nach § 2a BauGB wird deshalb abgesehen.

Der Entwurf des Bebauungsplans mit Planzeichnung, textlichen Festsetzungen und der Begründung sowie die wesentlichen, bereits vorliegenden umweltbezogenen Informationen wird
 

vom  19.07.2021  bis  27.08.2021 (jeweils einschließlich)

im Rathaus der Gemeinde Limbach (Hauptamt, EG, Zimmer Nr. 1, Muckentaler Str. 9, 74838 Limbach) zu den üblichen Öffnungszeiten
Montags                         von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr
Di, Do und Fr                 von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr
Mittwochs                       von 08.00 Uhr bis 12.30 Uhr und 14.00 bis 18.00 Uhr

öffentlich ausgelegt. Während der Auslegung wird der Bürgerschaft Gelegenheit zur Äußerung und Erörterung der Planung gegeben.

Verfügbare Arten umweltbezogener Informationen
Folgende - nach Einschätzung der Gemeinde wesentliche - umweltbezogene Stellungnahmen und umweltbezogene Informationen liegen bereits vor:

  • Bewertung zum naturschutzrechtlichen Eingriff und zum besonderen Artenschutz des Ingenieurbüros Wagner+Simon GmbH vom 11.06.2021

Aufgrund der gegenwärtigen Kontaktbeschränkungen im Zusammenhang mit der COVID-19 Pandemie ist eine Einsichtnahme in den Rathäusern nur nach vorheriger terminlicher Absprache möglich. Dabei sind die wegen der Corona-Pandemie derzeit geltenden Abstandsregeln zu beachten, und es muss ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Zur Terminvereinbarung setzen Sie sich bitte mit dem Rathaus in Verbindung:

Ansprechpartnerin ist Birgit Guckenhan, Tel. 06287-9200-14.

Stellungnahmen, die nicht innerhalb der Auslegungsfrist abgegeben werden, können bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan gemäß § 4a Abs. 6 BauGB unberücksichtigt bleiben, sofern die Gemeinde deren Inhalt nicht kannte und nicht hätte kennen müssen und deren Inhalt für die Rechtmäßigkeit des Bebauungsplanes nicht von Bedeutung ist.

Die Planunterlagen sowie die Bekanntmachung werden gemäß § 4a Abs. 4 BauGB im Zeitraum der Offenlegung zudem auf der Homepage der Gemeinde Limbach (www.limbach.de Rubrik Rathaus / Service / Öffentliche Bekanntmachungen) eingestellt.


Limbach, den 09.07.2021
Thorsten Weber
Bürgermeister

Weitere Informationen